Kuchen und Torten

Saftiger Apfelkuchen mit Mandeln namens „Schlemmerbombe“ ( Blogevent – Apfelbäckchen )

Dieser Apfelkuchen hat seinen Namen „Schlemmerbombe“ wirklich verdient, denn er ist wahnsinnig fluffig und mega saftig gleichzeitig. Klingt das nicht perfekt? Getoppt wird diese wahrliche Schlemmerbombe von Mandeln, die beim Backen leicht braun angeröstet werden. Was ist wohl das Schlemmergeheimnis…? 

Jetzt wundert ihr euch bestimmt, warum ich kein voll „hääälthy“ Rezept poste, denn noch in meinem letzten Post habe ich ja erzählt, dass ich ganz viel abgenommen habe und nun auch gesündere Sachen für euch backen will. Kein Angst, die kommen noch! Ich bin immernoch dabei abzunehmen, aber ich werde es nicht aufgeben saftige Kalorienbomben zu backen und auch mal zu sündigen. Ganz nebenbei hat dieser Kuchen mir sehr gut in den Kram gepasst 🙂

Letztes Wochenende habe ich mal wieder etwas Zeit bei meinen Eltern in Brandenburg verbracht und nachdem ich mit meinem Papa Pilze suchen war (leider ohne großen Erfolg), hatten meine Mutti und ich mal wieder Lust auf diesen Kuchen. Das Rezept steht schon lange in dem alten DDR-Rezeptbuch meiner Mutter und wir haben ihn schon oft gebacken. Passend dazu fand an diesem Tag ein „Apfelkuchen Synchronback-Event“auf Instagram statt, zwei Fliegen mit einer Klappe!
Also hieß es , ran an die Äpfel!

Zuckersüße Grüße,

Apfelkuchen Synchronbacken? Ganz genau! Mein Apfelkuchen ist ein Beitrag zu einem ganz süßen Blogevent von der lieben Jana von „Nom Noms Food“ und Sarah von „Feiertäglich“. Bei dem Event geht es um die ganz ganz ganz große Apfelkuchen Liebe und die beiden suchen unter dem Hashtag #apfelbäckchen nach den leckeresten Rezepten für Apfelkuchen aller Art!

Auf Instagram (das sind waren meine Bilder zu dem Event) gab es dazu das Synchronbacken und alle hatten die Möglichkeit quasi gleichzeitig einen Apfelkuchen zu backen und zu teilen. Also, habt ihr auch ein Lieblingsapfelrezept, das ihr gerne mit allen teilen möchtet? Dann macht doch gerne auch mit! Zeit habt ihr dazu noch bis zum 08.10.2017.

Apfelkuchen mit Mandeln „Schlemmerbombe“
(Springform mit 26 cm Durchmesser)

  • 200 g zimmerwarme Butter
  • 200 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 200 g Mehl
  • 1 Pk. Backpulver
  • 3 mittelgroße Äpfel
  • 50 g gehobelte Mandeln+ 1 Pk. Vanillezucker
    + 1 Becher Schlagsahne 30% (ca. 150-200 ml)
  1. Die Eier mit dem Zucker und 1 Pk. Vanillezucker mit dem Mixer oder der Küchenmaschine schaumig rühren. Dann die zimmerwarme Butter unterrühren.
  2. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und nach und nach unter den Teig rühren. Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
  3. Die Äpfel schälen und in schmale Spalten schneiden.
  4. Nun könnt ihr die Springform gut einfetten, mit Mehl bestäuben, den Teig einfüllen und gleichmäßig verstreichen. Dann die Apfelspalten facherförmig und gleichmäßig auf dem ganzen Teig verteilen. Auf die Äpfel nun noch die Mandeln gleichmäßig verteilen.
  5. Den Kuchen bei 175 Grad Umluft ca. 40 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen! Wenn der Kuchen euch zu dunkel wird, deckt ihn während des Backens mit Alufolie ab.
  6. Jetzt kommt das extra „Schlemmergeheimnis“ 🙂 Wenn der Kuchen aus dem Ofen kommt und noch heiß ist, erst 1 Pk. Vanillezucker gleichmäßig auf den Kuchen streuen und dann den Becher Sahne gleichmäßig über den ganzen Kuchen gießen, bis alles eingesickert ist. Nun komplett auskühlen lassen.

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply