Herzhaftes

Saftige Pizzamuffins mit Salami und Mais ( Reklame )

Zuckermoment_Food_Back_Lifestyle_Blog_Hamburg-3

Pizza, Pizza, Pizza. Ich könnte jeden Tag Pizza essen, aber dann würde ich wahrscheinlich selber bald wie eine große Pizza mit dickem Käserand aussehen 🙂 Ich mag einfach die Kombination aus dem knusprigen Boden mit der leichten Tomatensoße und dem Belag, der unendliche Variationsmöglichkeiten bietet. Man kann einfach alles „draufhauen“ was so schmeckt und worauf man gerade Lust hast. Dabei gibt es ja auch fettarme Varianten und es muss nicht immer vor Fett triefen.

Schon seit längerer Zeit suche ich nicht nur nach fettarmen Varianten, sondern generell nach Möglichkeiten unsere geliebte Pizza neu zu interpretieren. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was es da alles für Möglichkeiten gibt. Bereits als Zuckermoment noch ganz jung war, habe ich Pizzabrötchen gebacken. Die waren sehr lecker und haben besonders gut zu Wein und Salat gepasst. Dann habe ich einen Pizza-Salami-Scone gebacken und war auch davon total begeistert – mit Quark und viel Käse waren die echt ein Genuss! Wie ihr merkt, waren irgenwie immer Salami, Mais und natürlich Käse dabei, denn das sind einfach meine Favoriten! Da kam es mir ganz Recht, dass in einer der aktuellen Degustaboxen kleine Snack-Salamis waren und mich in der nächsten Box dann auch noch passierte Tomaten anlachten. Perfekt! Heute kommt nun Variante 3 dazu – Pizzamuffins. Und da ist wieder der Beweis, dass Gutes nicht immer perfekt aussehen muss.

Die Muffins sind total vielfältig und das ist das Schöne daran. In meiner Version habe ich Salami, Mais und verschiedene Kerne verwendet und mit Mozarella ergänzt. Ihr könnt aber auch Paprika oder Pilze reinschnippeln oder es auch mit anderen Käsesorten probieren. Dabei sind der Fantasie auch keine Grenzen gesetzt. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Mischung aus Bacon und Röstzwiebeln?

(Trotz den herzhaften Muffins) Zuckersüße Grüße,

Anne_2

Mai 2016

Das war die Degustabox vom Mai 2016. Als Erstes ist mir natürlich der ganze Süßkram in die Hände gefallen 🙂 Das süße Sushi habe ich gleich aufgemacht und finde die Verpackungsidee richtig niedlich! Vom Geschmack her war es mir fast zu süß. Die Fritt Kaubonbons und die Eszet Schnitten erinnern mich an meine Kindheit, denn die habe ich früher schon gerne gegessen und so waren sie also auch ein Volltreffer. Auch die herzhaften Produkte fande ich sehr interessant, denn gleich beim Öffnen der Box habe ich das Curry Paniermehl gerochen und das wird auf jeden Fall bald getestet. Der Reis ist bereits alle, denn er ist so schnell zuzubereiten und schmeckt echt lecker! Der alkoholfreie Sekt hat eisgekühlt noch am selben Abend den Weg in mein Glas gefunden und war sehr fruchtig und lecker! Die Kabanos habe ich ja hier verwendet.

Juni 2016

Das war die aktuelle Degustabox vom Juni 2016. Auch diese Box hat mich sehr gefreut und vor allem mein Freund hat hier etwas gefunden. Er hat sich gleich die Cola unter den Nagel gerissen und die Grillmarinade geschnappt. Auch das Bier und die Kesselnüsse haben ihm besonders geschmeckt 🙂 Ich habe auch wieder etwas gefunden und die Marshmallows sofort ausprobiert, zuckersüß und klebrig, aber genau richtig. Das Salatdressing lässt sich mit dem Salatveredler perfekt kombinieren und dazu schmeckt ein alkoholfreies Bier bestimmt lecker. Ein Highlight in dieser Box waren für mich die Brotsnacks von Brandt, eine ganz neue Interpretation des Zwiebacks. Sie schmecken lecker mit Quark als Dip oder zum Snacken am Abend. Chips und Nüsse gehen ja eh immer, oder?

Diese Produkte habe ich aus den Degsutaboxen für die Pizzamuffins verwendet:

Zuckermoment_Food_Back_Lifestyle_Blog_Hamburg-8

Zuckermoment_Food_Back_Lifestyle_Blog_Hamburg-5

Pizzamuffins mit Salami und Mais
(ca. 16 Stück)

Ein kleiner Tipp, bevor ihr mit dem Backen loslegt: Ich habe die Muffins in Papierförmchen gebacken. Das war anscheinend nicht die beste Idee, denn durch den Käse bleiben sie ziemlich in der Form hängen. Wenn ihr klüger sein wollt, dann benutzt Silikonformen oder fettet euer Muffinblech einfach gut ein und füllt den Teig direkt ein 🙂

  1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Zuerst die Zwiebeln klein hacken und die Knoblauzehen auspressen. Dann die Mozarellakugel in kleine Würfel schneiden und auch die Salami würfeln. Den Mais abgießen. Die Kerne ebenfalls hinzufügen. Alle Zutaten in einer Schüssel mixen und beiseite stellen.
  3. Die passierten Tomaten in einer extra Schüssel mit dem Olivenöl, der Buttermilch und dem Ei verquirlen, bis sich alles gut verbunden hat.
  4. Nun in einer großen Schüssel beide Mehlsorten einsieben und vermischen. Nun könnt ihr auch das Natron, Salz, das Pizzagewürz und den Parmesan zufügen und alles gut vermengen.
  5. Mit einem Handrührgerät gebt ihr nur die Mischung mit den passierten Tomaten zu der Mehlmischung und vermixt alles zu einem klebrigen Teig. Dann gebt die „trockenen“, geschnittenen Zutaten vom Anfang dazu und hebt sie vorsichtig mit einem Löffel unter.
  6. Füllt den Teig ein (ca. 1 großer Esslöffel pro Muffin) und backt die Muffins bei 180 Grad Umluft ca. 20 Minuten.

Zuckermoment_Food_Back_Lifestyle_Blog_Hamburg-9

Zuckermoment_Food_Back_Lifestyle_Blog_Hamburg-11

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Degustabox und beinhaltet meine eigene und ehrliche Meinung. Rezeptideen sowie Bilder und Text stammen von mir.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply