Kleines Gebäck und Brot

Mini Schweineohren mit Zimt oder Marzipan

schweihneohren_rezept_hamburg_food_backen_lifestyle-7

Heute habe ich ein paar kleine aber feine Weihnachtsvorboten für euch, denn so langsam geht es auf die Weihnachtsbäckerei zu. Bei uns im Norden ist letzte Woche schon der erste Schnee gefallen und das war für mich der Startschuss um die ersten Plätzchen zu backen. Habt ihr auch schon losgelegt?

Kennt ihr Schweineohren überhaupt? Der Name klingt ja schon ein bisschen verrückt, aber mit Schwein haben diese kleinen Dinger wirklich nichts zu tun – ich schwöre! Außer, dass sie schweinelecker sind 🙂 Jedenfalls ist das ein eigentlich ganz simples Gebäck aus Blätterteig mit Butter und Zucker und dann wird es von beiden Seiten aufgerollt, dass zwei „Ohren“ entstehen. Nach dem Backen wird üblicherweise eine Seite mit Schokolade überzogen. Wenn der Blätterteig so richtig schön goldbraun ist, sind sie soooo knusprig und lecker!

Wie so vieles was ich backe oder gerne esse verbinde ich auch hiermit eine Kindheitserinnerung. Als es in meinem Heimatdorf früher noch einen Bäcker gab, haben wir dort immer unseren Kuchen für’s Wochenende gekauft. Jeder hatte so sein Lieblingsgebäck und durfte sich dann etwas aussuchen. Für meinen Bruder oder mich gab es meistens „Schiffchen“ – das war ein Mürbeteig mit einer leckeren Creme darauf und Schokolade überzogen. Meine Mutti hat sich meistens für Bienenstich entschieden und mein Papa mochte am liebsten Pfannkuchen (Berliner) oder Schweineohren. Ich habe dann auch immer ein Stück abbekommen, aber ich wollte (komischerweise) immer ein Stück ohne Schoki, weil es einfach knuspriger war 🙂

Für meine Mini Schweineohren mit Zimt und Zucker, oder in der zweiten Variante mit Marzipan, braucht ihr jeweils nur 3 Zutaten (!!!) und somit sind sie echt ein Blitzgebäck, wenn ihr mal spontan ein Mitbringsel oder etwas für die Kaffeetafel braucht. Fertig gerollt, aber ungebacken, lassen sich die Teigrollen auch super vorbereiten und einfrieren, dann geht es noch schneller und ihr habt immer was parat.

Ich wünsche euch einen gemütlichen Sonntag! ❤
Zuckersüße Grüße,

Anne_2

2016-11-13_0002

Mini Schweineohren mit Zimt
(ergibt ca. 30 Stück)

  • 1 Rolle fertigen Blätterteig (z.B. von Tante Fanny)
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 EL Zimt
  • evt. Kuvertüre
  1. Zimt und Zucker in einem kleinen Schälchen zusammenmischen.
  2. Den Blätterteig aus der Packung nehmen und auf der Arbeitsfläche ausbreiten. Nun die Zimt-Mischung gleichmäßig auf dem Blätterteig verteilen. Vor dem Rollen schneidet die Blätterteig am besten in zwei Teile, das geht besser. Von beiden Längstseiten her nun den Teig aufrollen, bis sie sich in der Mitte treffen (zwei „Ohren“).
  3. Die Rolle nun in Alu- oder Frischaltefolie einrollen und für mindestens 30 Minuten ins Gefrierfach legen. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Durch das Kühlen lässt sich die Rolle später besser schneiden (es geht also auch ohne frieren wenn es schneller gehen soll).
  4. Nun zwei Bleche mit Backpapier auslegen und die Rolle aus dem Gefriefach nehmen. Schneidet schmale Stücke ab und legt sie in etwas größeren Abständen auf das Blech. Die Schweineohren müssen nun bei 200 Grad Umluft ca. 10-12 Minuten goldbraun backen.

Mini Schweineohren mit Marzipan
(ergibt ca. 30 Stück)

  • 1 Rolle fertigen Blätterteig (z.B. von Tante Fanny)
  • 200 g Marzipanrohmasse
  • evt. Kuvertüre
  1. Den Blätterteig aus der Packung nehmen und auf der Arbeitsfläche ausbreiten.
  2. Das Marzipan aus der Packung nehmen und mit etwas Speisestärke auf die gleiche Größe wie den Blätterteig ausrollen. Dann das Marzipan vorsichtig auf den Blätterteig legen. Wenn das Marzipan dabei reißt, müsst ihr ein bisschen basteln. Vor dem Rollen schneidet den Blätterteig am besten in zwei Teile, das geht besser. Von beiden Längstseiten her nun die Teig aufrollen, bis sie sich in der Mitte treffen.
  3. Die Rolle nun ich Alu- oder Frischaltefolie einrollen und für mindestens 30 Minuten ins Gefrierfach legen. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Durch das Kühlen lässt sich die Rolle später besser schneiden (es geht also auch ohne frieren wenn es schneller gehen soll).
  4. Nun zwei Bleche mit Backpapier auslegen und die Rolle aus dem Gefrierfach nehmen. Schneidet schmale Stücke ab und legt sie in etwas größeren Abständen auf das Blech. Die Schweineohren müssen nun bei 200 Grad Umluft ca. 10-12 Minuten goldbraun backen.

Je nach Lust und Laune könnt ihr die Schweineohren nach dem Abkühlen noch mit eurer Lieblings-Kuvertüre überziehen!

schweihneohren_rezept_hamburg_food_backen_lifestyle-2

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Christin 13. November 2016 at 16:02

    Die liebe ich auch sehr, gerne auch im größeren Format vom Bäcker
    Schon ewig nicht mehr selbst gemacht, wäre auch mal wieder Zeit!

    • Reply Anne_Zuckermoment 13. November 2016 at 22:22

      Ohhh ja als Kind habe ich dir großen vom Bäcker auch so geliebt und da kamen sie einem gleich noch größer vor… 🙂 Lecker!!

  • Reply Frau Loewenstark 13. November 2016 at 17:14

    Mir fehlt momentan noch die Motivation zum stundenlangem Backen,daher perfektes Rezept zum Einsteigen

    • Reply Anne_Zuckermoment 13. November 2016 at 22:24

      Es freut mich, dass dich das Rezept inspiriert! Es muss ja auch nicht immer aufwändig gebacken sein, manchmal machen die „Kleinen“ Gebäcke viel mehr her 🙂

  • Reply Yvonne 13. November 2016 at 18:29

    Oooh, wie herrlich! Ich liebe Schweinsöhrchen! Am liebsten aber in Zartbitterschoki getaucht 🙂

    • Reply Anne_Zuckermoment 13. November 2016 at 22:25

      Das stimmt, früher gab es die auch immer mit Zartbitter – aber ich bin eher ein Fan von heller oder weißer Schoki…. Oder besser ohne? Beides soo lecker <3

    Leave a Reply