Allgemein

knusprige Glühweinplätzchen mit Cashewkernen

Food_Back_Blog_Hamburg_Zuckermoment-3

Meine Plätzchen-Klassiker sind mir sehr wichtig und sind meine jährliche Tradition, aber nachdem ich nun alle gebacken habe (unter anderem Vanillekipferl und Mürbeteigplätzchen) wollte ich noch ein bisschen was ausprobieren.

Um das Glühweingewürz in unserem Supermarkt um die Ecke schleiche ich schon lange herum. Allein die Verpackung sprach mich an, aber nur Glühwein wollte ich damit nicht machen. Was kann ich damit backen und wo kann ich das überall „reinhauen“? Ich kaufe so oft sinnlos irgendwelche Sachen, aber diesmal habe ich mir fest vorgenommen es erst zu kaufen, wenn ich konkrete Pläne habe – obwohl es nur eine Kleinigkeit ist. Ein paar Rezeptideen später (Kuchen, Dessert oder Drink?) stand ich dann stolz mit dem Gewürz an der Kasse und konnte es endlich kaufen 🙂 Plätzchen sollten es werden. Noch bisschen Zimt und Kakao dazu, das geht Weihnachten immer. Meine Plätzchen waren geboren!

Es ist übrigens noch so viel übrig, dass ich trotzdem noch Glühwein machen werde 🙂

Zuckersüße Grüße,

Anne

 

Food_Back_Blog_Hamburg_Zuckermoment-8

2015-12-08_0001

Zimtplätzchen mit Glühweingewürz
(ca. 60 Kekse)

  • 300g brauner Zucker
  • 200g Vollkornmehl
  • 200g Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 220g zimmerwarme Butter
  • 2 Eier
  • 2 TL Zimt
  • 6 TL Glühweingewürz (3-4 Teebeutel, z.B. von Meßmer)
  • 2 TL Backkakao
  • 150g Cashewkerne
  • Puderzucker
  1. Die Cashewkerne mit einem Messer klein hacken. Alle Zutaten (außer die Cashews) in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten, bis sie gut vermengt sind. Dann zum Schluss die Cashewkerne unterkneten.
  2. Den Teig in Klarsichtfolie gewickelt mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
  3. Nun den Teig noch einmal durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer ca. 3-5cm dicken Rolle ausrollen. Von dieser Rolle könnt ihr nun die Teigstücke abschneiden und auf das Backblech legen.
  4. Die Plätzchen bei 160 Grad Umluft ca. 10 Minuten backen, damit sie nicht zu fest werden. Wenn die Plätzchen nach dem Backen ein wenig abgekühlt sind, könnt ihr sie noch mit Puderzucker bestäuben.

Food_Back_Blog_Hamburg_Zuckermoment-7

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply