Kuchen und Torten

Herrlich saftiger Heidelbeer-Schmandkuchen

Schmandkuchen06

In einem Dörfchen in meiner Heimat gibt es eine Heidelbeerplantage, bei der ich mich jedes Jahr mit Heidelbeeren eindecke. Diese süßen, kleinen Dinger sind einfach zu lecker und man kann so viel damit anstellen. Für ein bisschen weniger Geld kann man die Beeren auch selber pflücken, aber bei mehr als 30 Grad war mir das definitiv zu warm ! So habe ich drei Kilo mitgenommen und einen davon gleich mit meinem Papa verputzt 🙂 Die anderen zwei Kilo habe ich mit nach Hamburg genommen um sie hier zu Leckereien zu verarbeiten.

Neben Heidelbeer-Cupcakes habe ich endlich mal wieder einen leckeren Schmandkuchen gebacken. Ich hatte soooo einen riesen Appetit darauf, dass wir gleich noch warm und frisch aus dem Ofen ein Stück davon probiert haben. Warmer Käsekuchen ist eins der besten Sachen, die es gibt! Das Rezept habe ich schon mehrmals gebacken, richtig gut wird der Kuchen auch mit Kirschen. Nun stehen noch Heidelbeercrumble und Heidelbeerschnaps auf meiner Liste 🙂

Zuckersüße Grüße,
Anne

Schmandkuchen07

Schmandkuchen05

Heidelbeer-Schmandkuchen
(für eine Springform mit 26cm Durchmesser)

  • 300g Mehl
  • 200g Butter
  • 200g Zucker
  • Salz
  • 5 Eier
  • 3-4 EL eiskaltes Wasser
  • Heidelbeeren, so viel ihr wollt
  • 250g Schmand
  • 200g Schlagsahne
  • 2 EL Speisestärke
  1. Das Mehl, die Butter in Stückchen, 100g von dem Zucker, 1 Prise Salz, 1 Ei und das kalte Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Dann könnt ihr den Mürbeteig in eine Folie wickeln und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. Wenn der Teig ordentlich durchgekühlt ist könnt ihr ihn nochmal durchkneten und dann in die gefettete Springform geben und den Boden damit ausrollen. Den Rand des Kuchens müsst ihr auch mit einem Teil von dem Mürbeteig formen, je nachdem wie „dick“ ihr ihn mögt.
  3. Dann könnt ihr die Beeren auf dem Boden verteilen.
  4. Schmand, Sahne, 4 Eier, 100g Zucker und die Stärke nun zu einer cremigen Masse verrühren und auf den Heidelbeeren verteilen. Nicht wundern, das muss so flüssig sein 🙂
  5. Dann den Kuchen bei ca. 180° Umluft eine Stunde goldbraun backen. Noch warm schmeckt er sooo herrlich saftig!

Schmandkuchen08

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Juli Highlights 2016 | SchokoladenFee 1. August 2016 at 7:03

    […] Heidelbeer-Schmandkuchen von Zuckermoment […]

  • Leave a Reply