Geschenke aus der Küche, Kekse und Plätzchen

Geschenke aus der Küche – selbstgemachter Vanillezucker und meine Vanillekipferl

2015-12-01_0001

Ich liebe Vanille! Vanille passt doch eigentlich zu allem. In fast allen Rezepten, die ich gerne backe, kann ich nicht auf Vanille oder Vanillezucker verzichten und gerade der Geruch ist einfach herrlich. Gerade im Winter kommt Vanille in allen Varianten bei mir ganz groß raus. Mit der Mühle kann man ihn auf den Kakao mahlen, man kann ihn in fast alle Plätzchen „schmeißen“ oder als Raumduft in der ganzen Wohnung benutzen.

In diesem Jahr wollte ich auch mal ein paar kleine Geschenke aus meiner Küche zubereiten und meine erste Idee war selbstgemachter Vanillezucker. Die Herstellung ist super easy und dauert gerade mal wenige Minuten. Nach der „Herstellung“ muss der Zucker jedoch mindestens 2 Wochen ziehen – also schnell ansetzen, dann ist er Weihnachten fertig 🙂 Ich hoffe ein paar liebe Freunde von mir werden sich bald darüber freuen. Bei der Deko der kleinen Gläser mag ich es schlicht und gold geht sowieso immer!

Noch dazu gibt es heute das Rezept für meine heißgeliebten Vanillekipferl, für die ihr direkt das Mark der ausgekratzten Vanilleschoten benutzen könnt. Ich glaube bei Weihnachtsplätzchen hat jeder seine eigenen Klassiker. Bei mir sind das Mürbeiteigplätzchen und Vanillekipferl. Die sind so lecker vanillig und mürbe! Mhhhhh! Was sind eure Klassiker an Weihnachten?

Zuckersüße Grüße,
Anne

Food_Back_Blog_Hamburg_Zuckermoment-10

Food_Back_Blog_Hamburg_Zuckermoment-9

Food_Back_Blog_Hamburg_Zuckermoment-3

Food_Back_Blog_Hamburg_Zuckermoment-7

selbstgemachter Vanillezucker
(für 500g Endprodukt)

  • 500g Zucker
  • 5 Vanilleschoten
  1. Die Vanilleschoten der Länge nach aufschneiden und das Vanillemark vorsichtig herauskratzen. Das Mark der Vanille brauchen wir für die Herstellung nicht, nur die Schoten, ihr könnt es also luftdicht verschließen und für andere Leckereien verwenden (z.B. für die Vanillekipferl, siehe unten).
  2. Den Zucker in ein Gefäß geben, dass man später luftdicht verschließen kann – am Besten ein Weckglas oder ein Glas mit Schraubdeckel. Dann die Vanillschoten halbieren und zu dem Zucker geben. Alles gut im Glas vermischen.
  3. Nun muss der Zucker mindestens 2 Wochen ziehen, wenigstens eine Woche.

Tipp: Wenn der Zucker alle ist, kann man die Vanilleschoten noch 1-2 Mal verwenden, sie geben über Monate lang Aroma ab. Einfach Zucker nachschütten und neu ziehen lassen.

Food_Back_Blog_Hamburg_Zuckermoment-16

Vanillekipferl – ein Weihnachtsklassiker 
(ca. 60 Stück / 2 Bleche)

  • Mark von 1-2 Vanilleschoten
  • 300g Mehl
  • 250g Butter
  • 125g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 100g gemahlene Mandeln

Sonstiges 

  • 1 Packung Puderzucker (ca. 125g)
  • 2 Pk. Vanillezucker
  1. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. Zwei Bleche mit Backpapier auslegen. Den Teig nochmal durchkneten, ein wenig einmehlen und in zwei gleichgroße Stücke teilen.
  3. Nun das erste Stück auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer langen Rolle ausrollen (ca. 1,5cm dick) und  dann in ca. 5cm große Stücke schneiden. Die Stücke in der Hand zu einem Kipferl bzw. Halbkreis formen, an den Enden ein wenig schmaler, und mit wenig Abstand auf das Blech legen. Das auch mit dem zweiten Teigstück wiederholen und das zweite Blech belegen.
  4. Die Kipferl bei 160 Grad Umluft ca. 12 Minuten backen, bis die Ecken leicht braun werden.
  5. Auf einem tiefen Teller nun den Puderzucker mit 2 Päckchen Vanillezucker vermischen. Wenn die Plätzchen aus dem Ofen kommen, müssen sie ca. 3 -5 Minuten abkühlen. Dann legt einen Kipferl nach dem anderen in die Puderzuckermischung und wälzt sie darin. Dann abkühlen lassen und luftdicht in eine Dose oder ähnliches packen.

Vorsicht: Wenn die Kipferl beim Wälzen zu heiß sind, dann brechen sie. Wenn die Kipferl beim Wälzen jedoch zu kalt sind, dann klebt der Puderzucker nicht an. Ihr müsst also genau die richtige Zeit abpassen 🙂

Food_Back_Blog_Hamburg_Zuckermoment-14

Food_Back_Blog_Hamburg_Zuckermoment-12

Habt ihr Lust meinen Vanillekipferl auf Pinterest zu teilen? Dann könnt ihr gerne dieses Bild dafür nutzen und könnt es direkt auf eurer Pinnwand „merken“ 🙂

Previous Post Next Post

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Hanna 2. Dezember 2015 at 22:17

    Hallo Anne!
    Da hast du meine absoluten Lieblingskekse gebacken! Ich liebe Vanillekipferl so so sehr! Es gibt einfach keine leckeren Plätzchen.
    Die Idee mit dem Vanillezucker finde ich wirklich toll, da muss ich wohl gleich mal in den Keller und ein paar Einmachgläser raus holen um den Vanillezucker anzusetzen.

    Hab noch einen schönen Abend!
    Herzliche Grüße,
    Hanna
    ‚Fräulein Selbstgemacht‘

    • Reply Anne_Zuckermoment 5. Dezember 2015 at 20:50

      Hallo Hanna,
      Vanillekipferl sind auch meine absoluten Lieblingskekse und ich es finde es immer so witzig, dass sie bei jedem anders schmecken – obwohl das Rezept ja nie groß anders ist 😀 Hast du den Vanillezucker schon angesetzt?
      Liebe liebe Grüße <3

      • Reply Hanna 8. Dezember 2015 at 12:15

        Hallo Anne,
        gerade habe ich deine Antwort entdeckt, weil ich dein Rezept für die Vanillekipferl gesucht habe. Heute backe ich die Vanillekipferl mal nach deinem Rezept! Ich bin schon ganz aufgeregt! Den Vanillezucker habe ich letzte Woche angesetzt. Mal gucken, wie intensiv er heute ist. Ich werde dir, falls ich es schaffe heute Abend auf Instagram berichten. 🙂

        Herzliche Grüße,
        Hanna
        ‚Fräulein Selbstgemacht‘

    Leave a Reply