Allgemein

Erdnuss-Honig-Cookies mit Schokostückchen

Zuckermoment_Foodblog_Backblog_Hamburg

Endlich kann ich euch diese leckeren Cookies präsentieren, denn sie stehen schon lange auf meinem Blog-Plan. Ich habe die Cookies schon einige Male gebacken, aber sie haben hier nie so lange überlebt, um auf die Fotos zu kommen … 🙂 Die Kombination aus den mit Honig ummantelten Erdnüssen und der Erdnussbutter ist echt sentationell. Und da ich im Moment im Zimt Fieber bin, habe ich davon auch noch eine Prise hineingestreut. Dazu noch einen Kaffee, denn der Geruch von Kaffee und frisch gebackenen Keksen passt einfach immer! Die Cookies sind nach dem Backen ca. 2 Wochen haltbar (luftdicht verpackt) und man kann sie super als Geschenk in ein Glas verpacken oder als Mitbringsel für die Kaffeetafel bei Freunden einstecken. Vielleicht sogar schon eine Idee für Weihnachten?

Für die Fotos habe ich mein „gutes“ Geschirr auch endlich mal aus dem Schrank geholt. Ich liebe es, auf Flohmärkten nach solchen Schätzen zu suchen und bin dann immer total stolz, wenn ich Schnäppchen mache. Besonders liebe ich meinen alten, verschnörkelten Tortenheber. Auch an Tellern mit goldenen Verzierungen kann ich selten vorbeigehen. Dieses Geschirr hat eine Geschichte und das finde ich, ist ein schöner Gedanke. Welcher Kuchen hat wohl schon einmal darauf gelegen, in welchen Schrank standen sie vorher oder wer hat diesen wunderbaren Tortenheber einmal gekauft? Das werde ich nur leider nicht rausfinden, aber dann hat man wenigstens etwas zum Träumen 🙂

Zuckersüße Grüße,
Anne

Zuckermoment_Foodblog_Backblog_Hamburg_4

Zuckermoment_Foodblog_Backblog_Hamburg_2

Zuckermoment_Foodblog_Backblog_Hamburg_5

Erdnuss-Cookies mit Schokostückchen
(ca. 25 Stück)

  • ca. 150g Erdnüsse im Honigmantel (z.B. Pinats von ültje)
  • 100g weiche Butter
  • 125g brauner Zucker
  • 100g Erdnussbutter, cremig
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 180g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2  – 1 TL Zimt
  • ca. 100g Schokostückchen (z.B. Dr. Oetker Schoko Tröpfchen)
  1. Die Erdnüsse zuerst grob hacken.
  2. Nun könnt ihr die weiche Butter in grobe Stücke schneiden und einer Schüssel zusammen mit dem braunen Zucker cremig rühren. Dann gebt ihr die Erdnussbutter, den Vanillezucker und das Zimt dazu und rührt alles mit dem Handrührgerat zu einer cremigen Masse.
  3. In einer extra Schüssel müsst ihr das Mehl mit dem Backpulver vermischen. Gebt das Mehl nach und nach zu der Cookiemasse dazu und knetet den Teig dann mit den Händen durch. Nun könnt ihr auch die Erdnüsse und die Schokostückchen unter den Teig kneten.
  4. Heizt den Backofen auf 180 Grad vor und legt zwei Bleche mit Backpapier aus.
  5. Mit den Händen könnt ihr kleine Kugeln in der Hand formen und sie mit einem guten Abstand auf die Bleche verteilen und leicht platt drücken (1 TL / ca. 30g pro Cookie).
  6. Die leckeren Cookies nun bei Umluft und 160 Grad ca. 12-15 Minuten backen. Achtet dabei einfach auf den Bräunungsgrad! Gut auskühlen lassen.

Die knusprigen Cookies halten sich luftdicht verpackt ca. 2 Wochen.

Zuckermoment_Foodblog_Backblog_Hamburg_1

2015-11-03_0001

Zuckermoment_Foodblog_Backblog_Hamburg_3

(angelehnt an ein Rezept aus dem Buch „Was koche ich, wenn…?“ von GU – einige Zutaten wurden von mir verändert)

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply