"DIY"

Mein erstes DIY – Geschenkdose für Pralinen oder andere Kleinigkeiten zum Valentinstag

Neues Jahr, neue Pläne – endlich auch ein paar DIY („Do it yourself“) Ideen auf dem Blog zeigen. Hier kommt also mein erstes DIY, dafür ist der Valentinstag doch die perfekte Gelegenheit. Etwas verschenken macht solchen Spaß und noch mehr wenn man es selbst gemacht hat.

Schon länger plane ich, auf dem Blog mal ein paar Ideen zum Selbermachen zu zeigen. Das wird nicht viel sein (Kuchen steht immernoch im Vordergrund!), aber ab und an überkommt es mich auch und ich habe Lust etwas zu basteln oder zu verpacken. Das kann in Zukunft vielleicht eine schöne Geschenkverpackung, eine Idee für die Dekoration von Kuchen oder Gebäck oder eine andere nette Kleinigkeit sein.

Diese wunderschöne Pralinendose habe ich euch ja im letzten Post versprochen, als ich euch die Pralinen von  Maike (Celebrate little Things) und mir gezeigt habe. Wir haben nicht nur zusammen wieder Leckere Sachen produziert, sondern waren auch kreativ 🙂 Wenn ihr also noch nach einer netten Geste oder schnellen und simplen Idee zum Verpacken für Valentinstag sucht, dann braucht ihr jetzt nur noch eine Dose und ein Lackspray. Zu den Pralinen geht es hier lang ❤ –> HIER.

Habt einen schönen Valentinstag! ❤

Zuckersüße Grüße,

DIY – Pralinenverpackung mit Herz 

  1. Zuerst die Blechdose mit warmen Wasser von Aufklebern und Kleberesten befreien und gründlich auswaschen.
  2. Nun schneidet euch ein Herz aus Papier in der gewünschten Größe aus und klebt es mit dem Tape auf die Blechdose auf (indem ihr die Klebestreifen ineinander verdreht).
  3. Das Sprühen mit dem Lack macht ihr am Besten draußen, da es ganz schön nebelt. Legt euch den Untergrund mit Zeitung oder einer Mülltüte aus und sprüht die Dose dann gleichmäßig mit dem Lack an. Nun muss der Lack gut trocknen, dann könnt ihr das Herz langsam abziehen und siehe das, schon ist eure simple aber schöne Verpackung fertig. Bevor man sein Geschenk in die Verpackung legt, kann man die Dose mit Seidenpapier, Butterbrotpapier oder Backpapier „ausstopfen“.

 

Previous Post Next Post

No Comments

Leave a Reply