Kuchen und Torten

Buttermilch Gugelhupf mit Weizenkeksen und Haferflocken ( Reklame )

Lidestyle_Food_Back_Blog_Hamburg_Zuckermoment-19

Heute gibt es nach dem Streuselkuchen noch einen Klassiker aus einer ganz klassischen Form für euch  – einen Gugelhupf. Den kennt doch jeder von früher von Omas Kaffeetisch, oder?

Doch die Zutaten sind nicht ganz klassich, denn ich habe mal wieder meiner Kreativität freien Lauf gelassen. Schon länger hatte ich Lust mal einen Gugelhupf zu backen, aber hatte noch nicht die zündene Idee. Als ich dann die neue Degustabox für April bekommen habe, wuchs langsam ein Plan in meinem Kopf. Man könnte die Kekse zerkleinern, … und auch der Vanillezucker passt gut dazu … Ein saftiger Gugelhupf mit Buttermilch und einem Kranz aus Haferflocken ist entstanden. Was mir jetzt auf jeden Fall noch fehlt ist eine „stylische“ neue Form. Da habe ich seit langem die schönen Teile von Nordicware im Kopf und werde mir bestimmt bald mal eine gönnen! Die sehen so stilvoll und modern aus und machen als Mitbringsel zum Kaffeeklatsch oder auf dem Geburtstagstisch bestimmt was her. Da kann der Guss sich soooo schön verteilen… 🙂

Mit meinem Text bin ich heute leider nicht so kreativ und wünsche euch deswegen jetzt einfach ein schön langes Pfingstwochenende! Holt euch schnell die paar Zutaten und dann gibt es bei euch zu Pfingsten vielleicht auch saftigen Gugl 🙂

Zuckersüße Grüße,

Anne_2

Food_Back_Blog_Hamburg_lifestyle-12

Das war meine Degustabox vom April 2016. Beim Auspacken der Box fiel mir sofort eins der kleinsten Produkte auf – ein Pechkeks. Es ist wirklich Geschmackssache, einen schwarzen Keks mit einem „bösen“ Spruch zu verkaufen, aber ich finde die Idee witzig. Warum muss immer alles so erst sein? 🙂 Ich habe die Kekse selber schonmal gekauft und bis jetzt sind sie mit den doch witzigen Sprüchen immer gut angek0mmen! Über das Olivenöl hat mein Freund sich gefreut, denn beim Kochen kann er das gut verwenden und die Verpackung ist echt so cool, dass man es auch mal in der Küche stehen lassen kann. Was ich auch super zum Testen fand, sie die beiden Flaschen Carpe Diem Tee. Die Sorte mit Matcha schmeckt echt interessant und ist mal was anderes. Die Nudeln sind bestimmt super, um sie mit einer leckeren Soße zu füllen!

Diese Produkte habe ich aus der Degsutabox für den Gugelhupf verwendet:

Lidestyle_Food_Back_Blog_Hamburg_Zuckermoment-15

Lidestyle_Food_Back_Blog_Hamburg_Zuckermoment-17

Lidestyle_Food_Back_Blog_Hamburg_Zuckermoment-23

Buttermilch Gugelhupf mit Weizenkeksen und Haferflocken
(Gugelhupf Form mit 22cm Durchmesser)

  • 3 Eier
  • 150g weiche Butter + etwas für die Form
  • 150g brauner Zucker
  • 1 Pk. Bio Vanillezucker
  • 200ml Buttermilch + etwas für den Guss
  • 250g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 150g  Weizenkekse / bzw. Haferkekse
  • ca. 50 g Haferflocken
  • ca. 150g Puderzucker
  • Semmelbrösel zum Einfetten der Form
  1. Die Weizenkekse müssen zuerst zerkleinert werden. Dazu gebt sie am besten in eine Küchenmaschine und lasst sie fein reiben bzw. mahlen. Sie sollten sehr fein sein, es können aber auch ein paar Stücke dabei sein.
  2. Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker in eine Schüssel geben und mit dem Mixer schaumig schlagen. Dann die weiche Butter unterrühren. Nun auch die Buttermilch unterrühren – aber langsam, sonst spritzt ihr alles voll (ich spreche aus Erfahrung) 🙂
  3. Das Mehl mit dem Backpulver in einer extra Schüssel mischen und dann unter den Teig rühren. Zum Schluss die gemahlenen Haferkekse unterrühren.
  4. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  5. Die Gugelhupf Form muss nun sehr gut eingefettet werden. Fettet sie gründlich mit Butter und streut sie dann mit Semmelbröseln ein.
  6. Wenn ihr auch so einen tollen Haferflockenkranz haben möchtet: Füllt die Hälfte des Teiges in die Form. Dann eine Schicht Haferflocken auf den Teig streuen und den Rest des Teiges daraufgeben.
  7. Den Kuchen bei 180 Grad Umluft ca. 35-40 Minuten backen – Stäbchenprobe nicht vergessen! 🙂 Einige Minuten in der Form ruhen lassen und ihn dann stürzen, dann auskühlen lassen.
  8. Für den Guss könnt ihr den Puderzucker mit der Buttermilch glattrühren, umso mehr Buttermilch ihr nehmt, umso dünner wird der Guss. Für die Deko habe ich ganz schlicht ein paar Haferflocken drüber gestreut.

Lidestyle_Food_Back_Blog_Hamburg_Zuckermoment-20

Lidestyle_Food_Back_Blog_Hamburg_Zuckermoment-16

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Degustabox und beinhaltet meine eigene und ehrliche Meinung. Rezeptideen sowie Bilder und Text stammen von mir.

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply