Geschenke aus der Küche, Pralinen

Beschwipste Liebes-Kuchen-Pralinen

Pralinen_Zuckermoment-2

In meinem letzten Post habe ich euch ja versprochen, dass man aus den Resten der gefüllten Vanille Muffins etwas zaubern kann. Taaaaada! Es sind beschwipste „Liebes-Kuchen-Reste-Pralinen“ mit einem Schuss Amaretto geworden. Die Idee kam mir spontan während des Backens, da ich es nicht übers Herz bringen konnte so einen vanilligen und fluffigen Teig einfach wegzuschmeißen. Das können die meisten von euch bestimmt nachvollziehen.

Für diese Pralinen braucht man wirklich fast nur Reste oder Zutaten, die man eh im Haus hat. Den Kuchenteig, dazu ein beliebiges Schnäpschen und Butter – fertig! Als Ersatz für die Kuvertüre könnt ihr bei der Gelegenheit gleich die restlichen Weihnachtsmänner einschmelzen (ist ja auch bald Ostern) 🙂 Für die Dekoration könnt ihr auch verwenden, worauf ihr Lust habt. Da der Valentinstag naht, habe ich kleine Herzchen ausgesucht und hübsch verpackt sind die kleinen Leckerbissen bestimmt eine super Überraschung für die Liebsten. Mit der Konsistenz eignet sich der Teig übrigens auch perfekt für verliebte Cakepops!

Auf dem letzten Bild seht ihr ja, was mit den Pralinen passiert ist… Komisch, alle weg 🙂

Zuckersüße Grüße,

eure Anne

Pralinen_Zuckermoment-6

Liebes-Kuchen-Pralinen mit Amaretto
(Rezept für ca. 250g Kuchenreste)

* Kuchenreste, kann auch dunkler Teig sein
* 40g weiche Butter
* ca. 2-3 EL Amaretto oder ein anderes Schnäpschen
* (ersatzweise für den Alkohol – Orangensaft oder anderer Saft)
* Kuvertüre nach Belieben, evt. Schokolade von Weihnachten

1.) Die Kuchenreste fein zerbröseln.
2.) Die Butter, den Schnaps bzw. Saft hinzufügen und alles zu einem gut formbaren Teig verkneten. Die Konsistenz ist wie bei einem Cakepop oder Plätzchenteig.
3.) Dann aus dem Teig kleine Kugeln formen.
4.) Kuvertüre schmelzen. Die Kugel am besten auf eine Gabel legen und nacheinander in die Schoki tauchen. Dann könnt ihr die Pralinen beliebig verzieren. Aus dieser Menge entstehen ca. 15 Pralinen, das kommt aber darauf an wie groß man sie formt.

Happy valentine’s day  ♥♥♥

Pralinen_Zuckermoment-3

Pralinen_Zuckermoment-8

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Tanja 10. November 2015 at 17:45

    Ich glaube, die werde ich mir mal für Weihnachten vornehmen ;). Hast du einen Tipp, wie man sie am besten verpackt (soll ein Geschenk werden)? Liebe Grüße !

    • Reply Anne_Zuckermoment 10. November 2015 at 20:54

      Hey meine Liebe ! Ja mach das, die sind total easy! Und du kannst jeden Alkohol reinmachen, den du magst 😛 Mhhh du könntest sie in ein Klasichtbeutelchen tun (die gibt es zu Weihnachten auch mit Motiven drauf, für Kekse usw) -oder noch besser – du machst sie in ein Glas und ne hübsche Schleife drum oder so 🙂

    Leave a Reply