Allgemein

Beerenstarke Fruchtspieße mit Melone und ein Smoothie für die Sommerparty

2016-07-19_0005

Diese Fruchtspieße sind für den Sommer einfach perfekt. Bei den heißen Temperaturen (endlich!) kann man diese Snacks perfekt gebrauchen – ob gemütlich auf dem Balkon nach der Arbeit, im Garten während man das Gesicht in die Sonne hält oder in der kühlen Wohnung. Ein Spieß mit wässriger, kalter Melone bietet eine perfekte Abkühlung und macht Spaß beim Angucken. Für die nächste Gartenparty könnt ihr die Spieße auch servieren, vielleicht als Nachtisch nach dem Grillen.

Schon länger schwirrt bei mir die Idee im Kopf herum, etwas Fruchtiges zu „basteln“ und mal etwas für euch zu machen, was nicht gebacken ist. In meinem Post, in dem es um eine Veränderung hier ging, habe ich mir auch vorgenommen den Blog etwas zu erweitern und euch ein paar DIY Ideen mit Essen und Trinken zu zeigen, eben trotzdem „Homemade“. Die Inspiration für diesen Post habe ich mir bei Pinterest geholt.

Was ich so schön finde ist, dass der Fantasie hier keine Grenzen gesetzt sind und man alle Beeren oder Früchte verwenden kann, auf die man Lust hat. Anstatt der roten Melone könnt ihr die Formen zum Beispiel auch aus einer anderen Melonensorte machen oder kleine Motive aus Ananas, Apfel oder Sternfrucht ausstechen. Ihr könnt die Beeren anordnen, wie ihr wollt oder anstattdessen auch mit Stachelbeeren, Johannisbeeren oder Kirschen arbeiten.

Wie wäre es mit den Spießen übrigens für einen Kindgeburtstag oder als Feriensnack? Ich kann mir richtig gut vorstellen, dass Kinder diese Spieße lieben. Man kann die Kinder beim Ausstechen der Melone beteiligen und ich wette sie werden einen riesen Spaß dabei haben, bunte Beeren auf die Spieße zu stecken und ihre eigenen Snacks zu „basteln“. Wenn die Kinder bei den heißen Temperaturen aus dem Freibad kommen, freuen sie sich bestimmt auch über einen bunten und kalten Snack.

Ich finde übrigens, dass die Spieße mit dem Melonenstern und den Blaubeeren wie ein Zauberstab aussehen, oder nicht?  ❤

Zuckersüße Grüße,

Anne_2

 

Food_Back_Lifestyle_Blog_Hamburg_Zuckermoment-16

A Titelbild Food_Back_Lifestyle_Blog_Hamburg_Zuckermoment-12

Food_Back_Lifestyle_Blog_Hamburg_Zuckermoment-28

Mit diesem fruchtigen Blogpost nehme ich übrigens an einem ganz tollen Blogevent teil. Ina von „Ina Is(s)t“ veranstaltet bis zum 01.08.2016 dieses Event, bei dem es darum geht beerenstarke Rezepte zu zaubern und einzureichen. Alle die dann mitgemacht haben, dürfen über die Gewinner abstimmen. Unter anderem kann man eine KitchenAid gewinnen und die lacht mich besonders an… 🙂

Food_Back_Lifestyle_Blog_Hamburg_Zuckermoment-25

2016-07-19_0001

Food_Back_Lifestyle_Blog_Hamburg_Zuckermoment-29

Beerenstarke Fruchtspieße mit Melone
(keine Mengenangabe, da es flexibel nach Größe und Menge der Spieße ist)

  • 1 mittelgroße Melone
  • 1 Schale Erdbeeren
  • 1 Schale Brombeeren
  • 1 Schale Himbeeren
  • 1 Schale Heidelbeeren
  • Johannisbeeren als Deko
  • Schaschlickspieße / dünne Holzstäbchen / Eisstiele
  • Ausstechformen für Plätzchen
  1. Zuerst die Beeren gründlich waschen und vorbereiten.
  2. Nun die Melone mit einem großen Messer in Scheiben schneiden. Hierbei könnt ihr flexibel sein, schneidet die Scheiben einfach so dick / dünn wie ihr die Spieße später haben wollt. Aber nicht zu dünn schneiden, dann brechen die Scheiben durch.
  3. Nun geht das lustige Ausstechen los. Nehmt euch eure liebsten Ausstechformen und stecht damit vorsichtig Formen in verschiedenen Größen aus den Melonenscheiben aus. Macht soviel, wie ihr wollt.
  4. Bei dem Zusammensetzen der Spieße sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Steckt alle Früchte zusammen, die euch gefallen. Für längere Spieße eignen sich Schaschlikspieße sehr gut und für kleine Kinderhände oder kurze Spieße eignen sich gut Eisstiele.
  5. Ein kleiner Tipp von mir: Am Besten klappt es, wenn ihr oben ein Stück Melone aufsteckt und zum Abschluss unten eine Heidelbeere oder Brombeere – die sorgen für etwas Halt. Wenn ihr eine Melone oder Erdbeere als Abschluss nehmt, kann sie schnell abrutschen.

Smoothie

Beim Ausstechen der Melone bleibt relativ viel übrig, schmeißt das nicht weg! Aus den Resten habe ich nämlich den Smoothie gemacht. Er schmeckt so schön sommerlich und frisch. Dazu einfach den Rest der Melone und einige Beeren eurer Wahl in einen Standmixer geben und mixen. Den Smoothie in ein Glas füllen und mit Beeren dekorieren – FERTIG! 🙂

ZAFood_Back_Lifestyle_Blog_Hamburg_Zuckermoment

ZB 2016-07-19_0002

ZC Food_Back_Lifestyle_Blog_Hamburg_Zuckermoment-41

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Ina 24. Juli 2016 at 19:47

    Jetzt war ich schon ganz gespannt, wie beerenstarke Fruchtspieße aussehen aber, dass sie so niedlich sein können, hätte ich nicht gedacht. Die sind echt so süß und fast zu schade zum Essen.
    Lieben Gruß
    Ina

  • Leave a Reply